Sehenswertes

Sehenswürdigkeiten, die man in Warnemünde gesehen haben muss:
Leuchtturm und Teepott von Warnemünde, Fischkutter am Alten Strom, den Fischmarkt, die Kirche, die Windmühle (ja, in Warnemünde steht eine Mühle) und und und


Das einstige Fischerdorf Warnemünde, im 14. Jahrhundert dem Fürsten von Mecklenburg vom Rostocker Rat abgekauft, gilt heute als beliebtestes Ausflugsziel für Hansestädter und zählt zu den meist besuchten Ostseebädern an der Küste. Was aber muss man in Warnemünde unbedingt gesehen haben? Die Antwort auf die Frage liefern die folgenden Beiträge mit Sehenswürdigkeiten in Warnemünde.

Sehenswürdigkeiten in Warnemünde

  • Esperanza
  • Vörreeg & Achterreeg
  • Fischmarkt
  • Strand
  • Kirche
  • Kurpark
  • West- und Ostmole
  • Die Mühle

8 Sehenswürdigkeiten kurz vorgestellt:

1 Der Alte Strom
Warnemündes Flaniermeile besitzt ihren ganz eigenen Charme. In den hübsch restaurierten Kapitänshäusern laden nostalgische Geschäfte und gemütliche Restaurants zum Stöbern und Verweilen ein. Frühaufsteher können auf dem Fischmarkt von Warnemünde fangfrischen Fisch kaufen.

2 Die Westmole
Weithin sichtbar ist die Westmole, welche mehr als 500 Meter in die Ostsee ragt. Bei einem Spaziergang entlang des steinernen Bollwerkes können sich Touristen den Ostseewind um die Nase wehen lassen, die Brandung des Meeres hautnah spüren, auslaufende Schiffe sehen und einen einmaligen Blick auf die Ostsee und den Strand des Ostseebades genießen.

3 Der Strand
An der Westmole nimmt der Sandstrand von Warnemünde seinen Anfang. Er erreicht Breiten von bis zu 150 Metern und verläuft westwärts auf einer Länge von fünf Kilometern bis zur Ausflugsgaststätte Wilhelmshöhe, wo er als mit Kieselsteinen durchsetzter, uriger Naturstrand endet. An den Strandzugängen 3 und 9 standen für die Badegäste eine Zeit lang Schließfächer und Umkleidemöglichkeiten bereit. Die Blaue Flagge bescheinigt dem Strand von Warnemünde Jahr für Jahr eine ausgezeichnete Wasserqualität.
4 Der Leuchtturm
Zu den Wahrzeichen Warnemündes zählt der 1897 erbaute Leuchtturm. Wer die 135 Stufen des weißen Klinkerbaus erglimmt, wird mit einer herrlichen Aussicht auf die Ostsee belohnt.

5 Der Teepott
Auch der Teepott zählt zu den beliebtesten Fotomotiven in Warnemünde. Das markante Bauwerk erlaubt eine ausgezeichnete Sicht auf den Strand und die Hafeneinfahrt Warnemündes. Es beherbergt ein Café, eine Bar, Restaurants und mehr.

6 Strandpromenade
Vom Teepott zieht sich die Strandpromenade Richtung Hotel Neptun bis sie Höhe Stefan Jantzen Park endet.

7 Stefan Jantzen Park
Der Stephan Jantzen Park, mit dem alten Warnemünder Friedhof, ist ein Stück vom alten Warnemünde! Man findet hier das Denkmal für alle die Männer und Frauen, die auf See geblieben sind. Es ist einer der Orte, an dem Warnemünder wissen, dass sie zuhause sind!

8 Esperanza
Die goldene Statue auf der Mittelmole begrüßt seit 2012 Seereisende, die nach Warnemünde kommen.