Liebesschlösser an Warnemünder Bahnhofsbrücke

Liebesschlösser mit Gravur kennt wohl jeder. Sie stellen einen Liebesbeweis zwischen zwei Menschen dar und werden oft an öffentlichen Bauwerken festgemacht. In Städten sind es meist Brücken. Die gravierten Schlösser werden hinterlassen und sollen dem Liebespaar Glück bringen.

Liebesschlösser in Warnemünde


Im Ostseebad Warnemünde waren die Liebesschlösser lange Zeit vor dem Steuerrad an der Bahnhofsbrücke festgemacht. Um die Mechanik der historischen Brücke zu schützen, mussten die Schlösser während einer Brückensanierung weichen und ein neuer Standort musste gefunden werden. Der neue Standort für Liebesschlösser in Warnemünde wurde eine Polleranlage am Alten Strom gleich gegenüber der Vogtei. In Wassernähe können nun frisch getraute Eheleute unmittelbar nach der Trauung diesem Brauch frönen, der ja Glück bringen soll.

Warnemünde schafft mehr Platz für Schlösser der Liebe

Im Oktober 2014 errichtet, reichte der Platz für Schlösser der Liebe nicht mehr aus und so wurde die Kettenanlage an der Warnemünder Bahnhofsbrücke im Oktober 2016 bereits zum zweiten Mal erweitert. Zwei neue mit Ketten bespannte Poller kamen hinzu.

  • Alte LiebesschlösserLiebesschlösser an der Warnemünder Bahnhofsbrücke im Jahr 2013
  • Liebesschlösser BahnhofsbrückeDie alten Schlösser an der Bahnhofsbrücke
  • Alter StandortDer alte Standort für Liebesschlösser heute
  • Liebesschlösser WarnemündeLiebesschlösser am Alten Strom
  • Liebesschlösser VogteiPolleranlage für Liebesschlösser

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>