Frank Goyke: Mörder im Zug

Mörder im Zug von Frank Goyke bestellen bei amazon.de

Auf einer nächtlichen S-Bahn-Fahrt nach Rostock wird ein junger Mann brutal erstochen. Tiefe Stichwunden und Spuren von verzweifelter Gegenwehr weisen auf ein Hassverbrechen hin. Mordmotive finden die Ermittler im beruflichen und privaten Umfeld des Opfers reichlich. Doch offenbar übersehen sie immer wieder etwas. Der Ermordete war Andriejus Medanauskas, ein Fischzuchtexperte aus Lettland. Der junge Mann wollte einen Betriebsrat gründen und hatte sich seinen Chef, einen einflussreichen Güstrower Unternehmer, damit zum Feind gemacht. Zudem betreibt seine Verwandtschaft auffällig gering frequentierte italienische Restaurants und wohnt dennoch in einer Villa in bester Lage fast am Meer. Auch sein Privatleben erweist sich als Fundgrube für Verletzungen und Rachegefühle.

Autor Frank Goyke schickt ein typisch norddeutsch-knorriges Kommissarenduo auf Spurensuche. Bei ihren Ermittlungen durchqueren Barbara Riedbiester und Jonas Uplegger einen Sumpf aus menschlichen Makeln, dumpfen Vorurteilen und tiefen Abgründen und bleiben dabei selbst nicht unangetastet. Dem Mörder allerdings kommen sie keinen Schritt näher. Denn wenn alles offensichtlich ist, muss man ein zweites Mal hinsehen …

Mit diesem Buch startete der Hinstorff Verlag seine neue Reihe Ostseekrimi. Damit erweiterte der Rostocker Traditionsverlag sein Regionalprogramm um eine spannende Sparte. Parallel zum gedruckten Buch erscheinen die Krimis auch als E-Book.

Frank Goykes zweiter Titel der Reihe, Mörder im Gespensterwald, erschien bereits im Frühjahr 2012 bei Hinstorff. Mörder im Chat folgte im Jahr darauf.

Frank Goyke: Mörder im Zug. Hinstorff Verlag. Rostock August 2011. 350 S., ISBN-13: 978-3356014228, EUR 9.95

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>