Sanddornduft: Christine Raths neuer Roman von der Insel Hiddensee

Sanddornduft von Christina Rath bestellen bei amazon.de

Sie haben Lust auf einen spannenden und emotionalen Roman, der an der Ostsee spielt, genauer gesagt auf der Insel Hiddensee? Das Buch, das wir heute vorstellen wollen, ist von einer Autorin die ihre Wurzel auf der Ostseeinsel hat. Ihr Vater stammt von Hiddensee, wo sie als Kind viele Sommerferien im Haus der Großeltern verbrachte. Und auch heute noch zieht es die Autorin, die selbst am Bodensee lebt, auf das “Söte Länneken” – süße Ländchen –, wie Hiddensee von Einheimischen gern genannt wird.

Mit ihrem neuen Inselroman Sanddornduft kehrt die Autorin Christine Rath zurück in die Tage ihrer eigenen Kindheit: Auf der Ostseeinsel Hiddensee sucht die Protagonistin Kerstin Ruhe und Erholung vom Alltag und stößt dabei völlig unerwartet auf ein Familiengeheimnis. Der Inhalt eines Bernsteinkästchens beschwört die Zeit der 80er Jahre und der damaligen DDR herauf. Je tiefer Kerstin in die Vergangenheit vorstößt, umso mehr wird auch ihr eigenes Leben aus dem Gleichgewicht gebracht.

Sanddornduft von Christina Rath ist genau die richtige Lektüre, um sich auf den Urlaub an der Ostsee einzustimmen oder beim Lesen hinter den Dünen vor Ort einzutauchen in das Erzählte.

Christine Rath: Sanddornduft, 349 Seiten, ISBN: 978-3-8392-1490-9, EUR 11.99, Gmeiner Verlag, Februar 2014

Zuvor erschienen sind von Christine Rath: Wildrosengeheimnis (2013) und Butterblumenträume (2012). Beide Romane spielen jedoch am Bodensee.

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>