Kommt der Leuchtturm von Warnemünde auf die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO?

Mit dieser Frage beschäftigen sich ab heute die Mitarbeiter der zuständigen Behörde in Bonn. Doch, beginnen wir von Anfang an….

Warnemünde verfügt über drei Leuchttürme: einen grünen Leuchtturm auf der West-Mole, einen roten auf der Ost-Mole und einen historischen Leuchtturm an der Strandpromenade. Letzterer hat heute hauptsächlich touristische Bedeutung, wenngleich das Leuchtfeuer noch aktiv ist. Wer den Aufstieg wagt, bekommt einen Blick aus knapp 30 Meter Höhe über Warnemünde und die angrenzende Ostsee.

Historischer Leuchtturm von 1897/98

Ermöglicht wird die touristische Nutzung durch den Förderverein Leuchtturm Warnemünde e.V., in dessen Satzung die Förderung von Kultur, Denkmalschutz und humanitärer Anliegen festgeschrieben ist. Auf Initiative von Gerhard Lau vom Förderverein wurde nun ein Antrag auf Ernennung des Leuchtturms zum UNESCO-Welterbe gestellt.

Ob der historische Leuchtturm von 1897/98 in Zukunft zur Liste des UNESCO Weltkulturerbes zählt, damit muss sich somit die Deutsche UNESCO-Kommission e.V. in Bonn befassen. Wünschenswert ist die Aufnahme des Warnemünder Leuchtturms zum UNESCO Weltkulturerbe allemal!

In Mecklenburg-Vorpommern zählen zurzeit die historischen Altstädte von Stralsund und Wismar als “Erbe der Hanse” dazu, sowie die alten Buchenwälder im Nationalpark Jasmund und im Serrahner Teil des Müritz-Nationalparks.

Welterbe in Deutschland

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>