Beliebte Strände für Familien zwischen Travemünde und Warnemünde

Morgen ist Sommeranfang! Und Temperaturen über 30 °C stimmten uns in den letzten beiden Tagen bereits auf den Sommer ein. Zeit also, die Badetasche zu packen und die schönste Zeit des Jahres am Strand zu verbringen. Denn morgen beginnen zudem noch die Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern und für die Schulkinder heißt das, viel Zeit am Ostseestrand zu verbringen.

Welches sind die beliebten Badestrände an der Ostsee?

Den besten Strand an der Ostsee auszumachen ist natürlich schwer, denn die Vorlieben eines jeden Einzelnen lassen andere Schlüsse zu. Kindern mag es dabei noch relativ egal sein, wo sie Spielen, Pantschen und Baden können. Solange der Imbiss mit dem leckeren Eis in Sichtweite ist, sollte es für die Eltern keine Probleme geben.

Familienfreundliche Strände an der Ostsee

Wir werfen heute einen Blick auf das Gebiet zwischen Trave- und Warnowmündung und stellen Strände und Badebuchten von Travemünde bis Warnemünde vor.

  • Lübecks schönste Tochter „Travemünde“ zieht seit je her Badegäste an einen breiten Sandstrand. Der Strand liegt in einer weitläufigen und geschützten Bucht. Die süd-/östliche Seite der Travemündung weist hinter dem Strand großflächige Grün-/Waldflächen aus, in denen es auch Unterkünfte für Schulklassen gibt. Der westliche Teil Travemündes ist nobler! Hier befindet sich auch die Strandpromenade, welche am nördlichen Ende in eine weitestgehend naturbelassene Landschaft des Brodtener Ufers übergeht.
  • Wer seinen Urlaub in Boltenhagen verbringen möchte, genießt den besten Blick über die Mecklenburger Bucht von der Steilküste aus. Ähnlich schön ist der Ausblick über die Warnemünder Bucht von der Steilküste bei Wilhelmshöhe aus! Bekannt ist Boltenhagen zudem durch die neu erbaute „Weiße Wiek“ – ein Hoteldorf an der Marina Boltenhagen!
  • Über die Insel Poel mit ihren vielen Stränden geht es weiter an das Salzhaff.
  • Auch Rerik an der Ostsee hat einen schönen und beschaulichen Strand. Interessanter ist hier allerdings vielleicht das Salzhaff, das sich vor allem für Surfer und Surfschüler anbietet.
  • Der Strand von Kühlungsborn ist dann der „letzte“ feinsandige Strand vor Warnemünde. Gewiss findet man auf dem 20 km langen Strandabschnitt zwischen diesen beiden Ostseebädern hier und da auch eine Strandtuch große Fläche ohne Steine, in Nienhagen und Heiligendamm evtl., doch fehlt dann immer noch das leckere Eis für die Kleinen.
  • Die weitläufige Bucht vor Warnemünde bietet den breitesten Strand an der deutschen Ostseeküste. Hier kann es auch passieren, dass man nach dem Baden zurück an seinen „Platz“ geht, welcher womöglich „oben“ bei den Dünen ist, und man kein Handtuch mehr zum Abtrocknen braucht! Der Weststrand von Warnemünde hingegen ist schmaler und je weiter man sich Richtung Steilküste bewegt, umso steiniger wird auch der Strand. Aber bis dahin sind es etliche hundert Meter und man findet viele Eisbuden.

Ihr kennt weitere familienfreundliche Strände an der Ostsee? Immer her mit den Strandtipps!

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>