Schiffstaufe – Bilder der AIDAstella in Warnemünde

AIDAstella Taufe in Warnemünde

Emma, Lilly oder Mia sind beliebte Namen für Mädchen. Bei den Jungs sind es Namen wie Finn, Ben oder Oscar. Aber auch die Namen Karl, Frieda und Ole kommen in MV besonders häufig vor.
Doch Stella?
Nein, dieser Name ist selten!
Erinnert ja auch irgendwie an ein Südstaaten-Epos.
Forscht man jedoch nach, erfährt man, dass dieser weibliche Vorname eine Abwandlung von Estelle ist und im Lateinischen für „Stern“ steht.

Feuerwerk

Stella Maris (lateinisch „Stern des Meeres“) ist eine Anrufung Marias, der Mutter Jesu. Unter dieser Anrufung ist sie die Schutzpatronin der Seeleute und symbolisiert den rettenden Stern, der dem Nautiker die Richtung weist, wie auch den Stern, der der einzelnen Seele auf dem „Meer des Lebens“ die Richtung weist.

AIDAstella, März 2013 in Warnemünde

Schiffe, die zuvor den Namen trugen:

  • Stella (1890), ein 1899 gesunkenes britisches Passagierschiff
  • Stella Polare, italienische Nordpol-Expedition 1899/1900
  • Stella Polaris (1927), ein Luxus-Kreuzfahrtschiff, gesunken 2006

AIDAstella Taufe

Die AIDAstella wurde am 16. März 2013 in Rostock-Warnemünde getauft. Es ist das zehnte Clubschiff der AIDA-Flotte.

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>