Eine Lobhudelei auf das Ostseebad

Nach unserem Foto-Potpourri zum Ostseebad Warnemünde nun eine Lobhudelei…

Das Ostseebad Warnemünde nördlich der Hansestadt Rostock, malerisch gelegen an der Mündung der Warnow, ist – wie weithin bekannt – ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel für Jung und Alt. Urige Kneipen, frisch gefangener Fisch, ein unglaublich breiter Sandstrand und Hotels der verschiedenen Kategorien erwarten den Besucher. Dieser Ort ist bei jedem Wetter ein Erlebnis, denn Warnemünde hat zu allen Jahreszeiten etwas zu bieten.

Im Sommer lockt die Ostsee mit Temperaturen bis über 20 Grad die Menschen tagsüber an den weitläufigen Strand. An den Sommerabenden kann man direkt an der Promenade mit etwas Glück sogar dem Pianospieler des Strandhotels Hübner lauschen, der bei sommerlichen Temperaturen mitsamt des Pianos die Lobby verlässt, um die Besucher auf der Terrasse zu erfreuen.

Im Gegensatz zu den Seebädern an der Nordsee verlässt einen hier bei Ebbe das Meer nicht und auch das Klima ist in Warnemünde gemäßigt.

Neue Energie tanken „Am Alten Strom“

Foto: Am Strom in Warnemünde

Sollte es im Herbst jedoch gar zu windig werden, flaniert man von der Strandpromenade einfach rüber an den Alten Strom und genießt ein Fischbrötchen, das man an einem der Kutter erwirbt oder wechselt über die alte Holzbrücke auf die andere Stromseite Richtung Mittelmole, um dort in eine der modernen Szenekneipen einzukehren.

In den vielen Gaststätten und Hotels wird zu jeder Jahreszeit ein abwechslungsreiches Musikprogramm geboten, so dass es einem auch bei schlechtem Wetter nicht langweilig werden muss.

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>