73. Warnemünder Woche

Die 73. Warnemünder Woche, die vom 3. bis 11. Juli 2010 im Ostseebad Warnemünde stattfindet, ist mehr als nur eine Regattaveranstaltung. Vielleicht etwas kleiner, etwas bürgerlicher, nicht so mondän wie die Kieler Woche, dennoch mit nicht geringeren sportlichen und kulturellen Ambitionen, so kommt die Warnemünder Woche daher. Kiel war bereits, aber Warnemünde ist jetzt gerade aktuell, also schauen wir nach vorn und nicht zurück!

In Warnemünde ist das ganze Gelände rund um den Strand und im Hafen zum Veranstaltungsort geraten. In den beiden Yachthäfen Marina Mittelmole und Marina Hohe Düne liegen die Boote vor Anker, die an den Regatten in den verschiedenen Klassen teilnehmen. Ein Shuttleservice verbindet diese beiden Ankerplätze. Nur wenig westlich der Mittelmole und östlich des Yachthafens Hohe Düne liegen die Regattastrecken. Westlich der Mittelmole beginnt ebenso das kulturelle Leben von Warnemünde, das während der Warnemünder Woche an der Promenade im Medienzelt des NDR zu Hause ist. Die Promenade führt geradewegs auf den Leuchtturm zu, der einer Bühne Raum gibt. Ihm vorgelagert verläuft der Warnemünder Strand.

Die Leitung der Regattaveranstaltungen hat im Ostseebad Warnemünde seinen Sitz an der Spitze der Mittelmole. Von dort aus können die westlich und östlich gelegenen Regattaorte gut eingesehen werden. Am gänzlich entgegengesetzten Punkt der Mittelmole liegt der sogenannte Alte Strom. In diesem sehr abgegrenzten Bereich finden Waschzuber- und Drachenbootrennen statt, eher Veranstaltungen der unterhaltenden Art, mit nicht weniger physischen Anforderungen. Beim Warnemünder Segelclub, wo auch der Shuttleservice startet, liegt auch der Eventbereich. Dort wie auch in der Bootshalle Hohe Düne liegen die Cateringbereiche während der Warnemünder Woche, während am Alten Strom eine Bummelmeile beginnt. Für Nimmermüde bietet der Beach Club noch zusätzliche Unterhaltung und Bewegungsmöglichkeiten. Da die Warnemünder Woche zeitgleich mit den Ereignissen der Fußball Weltmeisterschaft in Südafrika stattfindet, bieten die Veranstalter dort natürlich auch Public Viewing an zwei verschiedenen Orten an (im Eventbereich und in der “Sportsbar” Hohe Düne). Läuft keine Übertragung aus Südafrika dient der Eventbereich als Meetingplatz für Skipper, während für die Zuschauer im Medienzelt Fassbier angestochen wird bzw. auf der Bühne unterschiedliche Musikveranstaltungen live stattfinden. Auch die örtliche Evangelische Stadtkirche ist in die Musikalienreihe einbezogen, in ihr findet das Eröffnungskonzert statt. Über regionale Musik wird ein Kindermusical, Pop Musik und Klassik geboten und verschiedene Tanzdarbietungen gezeigt. Neben den Regattaveranstaltungen und Events für Nicht-Regattateilnehmer findet am Strand ein Beach-Handballturnier statt (16. Rostocker Beachhandballtage), auch Fallschirmspringer zeigen ihre Kunst.

Weil aber die Regatten im Vordergrund stehen, gibt es in verschiedenen Segelbootklassen auch jede Menge Siegerehrungen.

Über den Autor

Sven R.
Sven R.

Hi, ich bin Initiator von Warnemünde Guide, ein Küstenkind und son waschechter Rostocker Jung. Deshalb dreht sich auf diesem Blog auch alles um das vielleicht schönste Ostseebad überhaupt: Warnemünde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>